Aktuelles

Frühjahrsputz am Mendener Labyrinth

Winterschlaf bzw. Frühjahrsmüdigkeit kennt das Team des Mendener Labyrinthvereins nicht. In den letzten Wochen flog eine Drohne über das Labyrinthgelände, Ergebnis war ein kurzer informeller Film. Interessierte können sich unter www.mendener-labyrinth.de das Ergebnis ansehen.

Auf dieser Seite gibt es zur Einstimmung und Begleitung in der Fastenzeit auch ein digitales Angebot. Das Thema folgt dem aktuellen Misereor Hungertuch „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ von Lilian Moreno Sanchez (Chile) und führt mit Texten, Impulsen, Körperübungen und Gebeten durch die Zeit.

Verschiedene Waldbäume, mit Fachleuten ausgesucht, fanden am Labyrinth einen neuen Standort. Bei der Auswahl der neuen Bäume wurden die ansteigenden Temperaturen, geringere Niederschlagsmengen sowie die  Bodenverhältnisse berücksichtigt. Blühende Waldbäume oder solche mit attraktiver Herbstfärbung verschönern zukünftig das weitläufige Gelände. „Wir locken den Frühling“, so die Sprecherin, Andrea Sendatzki, „Büsche und Heckenrosen werden die Anpflanzungen noch ergänzen“. Derzeit reift noch die Idee, mittels Baumpaten die Freude und Verantwortung für diese grüne Oase zu teilen.

Die Anpflanzungen wurden unter Beachtung der Corona Regelungen vom erweiterten Vorstand durchgeführt. Das ursprüngliche Vorhaben, die Firmbewerber in die Pflanzaktion mit einzubeziehen, musste durch die derzeitigen Einschränkungen zurückgestellt werden. Das Vorbereitungsteam hofft sehr, die Einbindung der Jugendlichen zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

In den nächsten Wochen kann die neu begrünte Oase auch in einer Veranstaltung besichtigt und begangen werden. Unter dem Thema „Es grünt so grün“ nähern sich die Teilnehmer mit Texten, kleinen Spaziergängen und Impulsen der grünen Natur. Als Einstieg wird nach kurzem Überblick über die Farbe Grün und ihre Bedeutung für Körper, Geist und Seele das persönliche Empfinden der Teilnehmer erörtert. Die Wirkung von Farben können die Anwesenden testen und erspüren und bei einem Labyrinthgang  ihr Gedankengut vertiefen. Durch eine Baum-Meditation wird Ruhe und Kraft vermittelt. Mit Impulsen, Lyrik und Gebeten endet die Veranstaltung. Wer Lust hat, sich der Farbe Grün in ihrer Vielfalt zu nähern, kann aus dieser Veranstaltung positive Erfahrungen mitnehmen.