Highlights 2019

Vandalismus am Labyrinth

Seit Monaten wiederholen sich die Vorfälle: Rund um das Labyrinth in Oberrödinghausen häufen sich Vandalismus-Fälle. Verursacher sind, so berichtet der Küster der kleinen Kirche Maria Frieden in Oberrödinghausen, der in der Zeitung namentlich nicht genannt werden möchte, „zwei Jugendliche, die dort mit ihren Enduro-Geländemaschinen unterwegs sind. Die fahren uns die Wiesen kaputt“.

Der Küster hat schon mehrfach beobachtet, dass die beiden Jugendlichen mit ihren Geländemaschinen durch den Böingser Wald auf das Gelände in Oberrödinghausen gefahren sind: „Die machen dann wohl Geländefahrübungen.“ Doch nicht nur die Labyrinth-Wiese werde dabei beschädigt, sondern es gebe weitere Zerstörungen. So sei beispielsweise ein Geländer, an dem sich Senioren festhalten können, beschädigt worden. Auch ein Wildschwein-Schutz sei mutwillig aus dem Boden gerissen worden.

Beide Jugendlichen haben bei ihren Touren roten Helme auf dem Kopf, berichtet der Küster. Auf dem Rücken trügen sie Rucksäcke. Der Küster hofft nun auf Hinweise auf die Täter und setzt hierfür persönlich eine Belohnung aus. Hinweise:   0152-29212254.

Quelle: Der Westen   Autor: Corinna Schutzeichel